Presseinformation 04/2015

Vierte Rennveranstaltung in Snetterton (GB)
Die vierte Veranstaltung des FIM European Moriwaki GP3 Junior Cups fand diesmal wieder im Rahmen der BSB-British Superbike Meisterschaft in Snetterton (GB) statt. Die Strecke war für alle Fahrer neu und da gerade mal ein 20 minütiges freies Training vor dem Qualifying und den beiden Rennen zur Verfügung stand, hieß es auch für Kevin & Leon sich schnell auf die neue Strecke einzuschießen und ein gutes Setup zu erarbeiten. Bei Kevin gelang das richtig gut und er konnte gleich mal mit 1,2 Sekunden Vorsprung die beste Trainingszeit hinlegen. Im Qualifying baute er den Vorsprung sogar auf 1,8 Sekunden aus und stand somit souverän auf Pole. Leon arbeitete ebenfalls sehr ordentlich und stellte sein Bike auf Startplatz 5.

Presseinformation 03/2015

Dritte Rennveranstaltung in Most (CZ)
Runde drei des FIM European Moriwaki GP3 Junior Cups wurde diesmal im tschechischen Most eingeläutet. Kevin und Leon waren diesmal gut vorbereitet, auch das Wetter passte super. Im Qualifying konnte Kevin sich mit Startplatz 3 eine gute Ausgangsposition fürs Rennen schaffen. Leon zeigte schon mal sein Kämpferherz und stellte sein Bike auf Startplatz 2 !!!! Die Rennen waren pure Krimis, da sich jeweils eine Fünfergruppe schon früh absetzen konnte und sich dennoch keinen Zentimeter schenkte.

Presseinformation 02/2015

Zweite Rennveranstaltung in Donington (GB)
Am vergangenen Osterwochenende fanden die Läufe 2 und 3 zum FIM Moriwaki Junior Cup im Rahmen der British Superbike Series in Donington (GB) statt. Vor einer gigantischen Kulisse, welche den WM-Läufen nichts nachsteht, mussten unsere beiden Fahrer Kevin & Leon erstmal sich auf die unbekannte und sehr anspruchsvolle Strecke einstellen.

Presseinformation 01/2015

Perfekter Saisonstart
Am vergangenen Wochenende fand im spanischen Alcarras der erste Lauf zum FIM Honda Moriwaki 250 Junior Cup statt. Dort gingen die beiden deutschen Brüder Kevin und Leon Orgis an den Start. Während Kevin die zweite Saison in diesem mit Fahrern aus der ganzen Welt besetzten Cup in Angriff nimmt, ist es für Leon sein Debüt auf einer 250er Rennmaschine. Da der Saisonstart dieses Jahr sehr zeitig war, diente lediglich gerade mal ein Test für beide als Vorbereitung.